Kategorie: Damen

Spielbericht: Unsere Damen gegen SG TSV Farchant/ 1. FC Garmisch-Partenkirchen

Am Sonntag, dem 12.05.2024, trafen die zwei Mannschaften aus der Kreisklasse in Aich aufeinander. Auch bei diesem Spiel war die heimische SG gezwungen, eine Feldspielerin ins Tor zu stellen. In der 5. Minute musste unsere SG den ersten Gegentreffer einstecken, als die SG aus TSV Farchant und dem 1. FC Garmisch-Partenkirchen ihre erste Chance verwandeln konnte. Dennoch blieben unsere Damen stark und es war klar, dass es sich nur um eine Frage der Zeit handelt, bis der Ausgleichstreffer erzielt werden kann. In der 31. Minute war es dann so weit und wir konnten das 1 zu 1 erzielen, dass Lina Appelt vorbereitete, indem sie sich den Ball im 5 Meter Raum zurückeroberte und den Ball an Lisa Schmölzl passte, die dann das Tor erzielte. 5 Minuten vor der Halbzeit erhöhte Anna-Lena Renne auf 2 zu 1, als sie einen Eckball direkt verwandelte.

Nach der Halbzeitpause baute Johanna Paulus den Vorsprung weiter aus und erzielte das 3 zu 1.  Durch einen Fehler unserer Keeperin konnte der Gast 20 Minuten vor Schluss aufs leere Tor schießen und auf 3 zu 2 verkürzen. Mit dieser Ausnahme machte Aikaterini Tsitiridou ihre Sache im Tor sehr gut. Dadurch motiviert gaben die Spielerinnen aus Farchant und Garmisch-Partenkirchen nochmals alles, doch unsere Damen hielten dagegen und so konnte Emily Spiegel in der 82. Minute das verdiente 4 zu 2 erzielen.

Herzlichen Glückwunsch Mädels zu einem verdienten Sieg, weiter so!

Das 2. Punktspiel unserer Damen

Am 02.05.2024 liefen unsere Damen um 19:30 Uhr für ihr zweites Punktspiel gegen die SG aus FC Grün-Weiß Gröbenzell und SV Lochhausen auf den Platz. Die ganze erste Halbzeit handelte es sich um ein ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden Mannschaften und ein Unentschieden erschien wie ein mögliches Endergebnis. Da beide Mannschaften wenige Torchancen hatten, war klar, dass die Mannschaft gewinnen würde, die zuerst ein Tor erzielt.
Leider war es Gröbenzell, die dieses erste Tor in der 60. Minute schossen und später in der 72. Minute auf den 2:0 Endstand erhöhten.
Dennoch zeigte unsere Mannschaft eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Spiel und das, obwohl uns verletzungsbedingt wieder Spielerinnen fehlten. Deshalb kann man unseren Damen trotz der Niederlage zu ihrer Leistung gratulieren.

Schwieriger Start in die Rückrunde für unsere Damen

Am vergangenen Sonntag unter endlich wieder blauem Himmel bestritt die heimische SG ihr erstes Punktspiel der Rückrunde gegen die SG aus dem ASV Eglfing und dem TSV Peissenberg.
Zuerst sah es gut aus für unsere Damen und so konnte Leonie Schmitz ihr erstes Tor für die SG erzielen und brachte uns 8 Minuten nach dem Anpfiff mit 1:0 in Führung.
Den ersten Rückschlag mussten wir verkraften, als in der 21. Minute unsere Torhüterin verletzt ausgewechselt werden musste und daraufhin eine Feldspielerin ins Tor ging.
5 Minuten darauf erfolgte der zweite Rückschlag. Unsere Spielerin Lisa Schmölzl verletzte sich schwer am Knie und musste vom Platz getragen werden.
Danach kamen wir nicht mehr ins Spiel und der Gegner konnte zwei Tore noch vor der Halbzeitpause erzielen. Der Zwischenstand lautete also 1:2.
Auch nach der Halbzeitpause fanden wir nicht zu unserer anfänglichen Form zurück und mussten in der 54. Minute das dritte Gegentor einstecken.
Durch zahlreiche Wechsel, die in dem Versuch stattfanden, die verletzten, fehlenden Spieler auszugleichen, fanden wir als Mannschaft im Spiel nicht mehr zusammen und konnten den Gästen ihren Sieg nicht mehr nehmen.
Wir freuen uns sehr, dass Alexandra de Lucia und Kristina Zwack am Wochenende ihr erstes offizielles Spiel für unsere Mannschaft absolvierten.

Testspiel der Damen gegen den SV Hohenfurch

Am Sonntag, den 12.03. bestritten unsere Damen der Spiegemeinschaft Aich / Aufkirchen / Wildenroth auf dem Sportplatz in Wildenroth das erste Testspiel seit der Winterpause gegen den SV Hohenfurch.

Nachdem nach einer viertel Stunde immer noch kein Tor gefallen war, nahm sich Lisa Schmölzl der Aufgabe an und verwandelte in der 19. Minute das erste Tor der Partie. Nach einem Faul in der 36. Minute gab es einen Elfmeter für unsere Damen, Lisa Schmölzl atmete nochmal tief durch und verwandelte den Elfmeter mit voller Gelassenheit im linken Eck. Die Spielgemeinschaft hatte zahlreiche weitere Torchancen, die leider alle nicht verwandelt wurden. Zwischenstand zur Halbzeit: 2:0.

Wir wissen nicht, was in der Halbzeit passiert ist, aber unsere Damen kamen mit neuem Kampfgeist zurück auf den Rasen und boten den rund 30 Zuschauern ein wahres Torspektakel.

Eine Minute nach Wiederanpfiff traf Adelaide Throm für die Spielgemeinschaft und konnte 3 Minuten später die Führung weiter ausbauen, 4:0. Nur durch einen Elfmeter gelang es den Gästen aus den Flussauen des Lechs ein Tor für die treuen mitgereisten Fans zu schießen und es stand in der 53. Minute 4:1. Doch das konnte die SG nicht auf sich sitzen lassen und Adelaide Throm machte in der 60. ihr drittes Tor der Partie und schoss das 5:1. Lina Appelt, die eigentlich bei den B-Mädels spielt, verwandelte in der 73. Minute dann zum 6:1. Doch auch Lisa Schmölzl wollte noch einen nachlegen und machte drei Minuten später ihr drittes Tor in der Partie. In der 85. setzte Sydney Throm nochmal einen drauf und schoss souverän den letzten Treffer des Spiels, Endstand 8:1.

Wie man am Ergebnis sehen kann war das ein super erstes Testspiel mit gutem Zusammenspiel – die Mannschaft hat gezeigt was in ihr steckt. Hoffentlich bringen sie solche Leistungen dann auch bei den Punktspielen. Die Chance eine weitere Glanzleistung zu sehen haben unsere Fans am Sonntag, den 24.03. um 15 Uhr in Wildenroth.

Erstes Auswärtsspiel und wieder keine Tore für unsere Damen

Am Sonntag waren unsere Damen zu Gast bei der Spielgemeinschaft ASV Eglfing/ TSV Peissenberg und liefen vor einem bergigen Panorama auf den Platz.

In der Anfangsphase mussten wir wieder einen Gegentreffer der Gastgeber einstecken, die sich, wie vergangene Gegner, effizienter vorm Tor zeigten. Trotz einiger Umstellungen blieben unsere Mädels in der ersten und dann auch in der zweiten Halbzeit stark und verteidigten die meisten Angriffsversuche, der Heimmannschaft und erarbeiteten sich immer wieder neue Torchancen. Doch auch beim zweiten Spiel der Saison bekamen wir den Ball nicht an der Torwartin vorbei, um den frühen Führungstreffer der gegnerischen Mannschaft auszugleichen und in Führung zu gehen.

Wir wünschen viel Erfolg für das Derby gegen SV Adelshofen-Nassenhausen nächsten Sonntag und drücken die Daumen, dass der Ball im nächsten Spiel bis hinter die gegnerische Torwartin kommt.